Presse

Anja Kaller gewinnt Ennser Kleinkunstkartoffel 2020

„Ich bin richtig glücklich. Es fällt mir ein Stein von Herzen“, sagt Kabarettistin Anja Kaller, die Gewinnerin der Ennser Kleinkunstkartoffel 2020. Die Wiener Musiklehrerin konnte am Sonntagabend die hunderten Gäste des alljährlichen Kabarettwettbewerbs in der Stadthalle Enns mit ihren Einlagen überzeugen – unter anderem mit einem Putzlied im Stil aktueller Deutschrapper.

Was bedeutet nun der Preis für Anja Kaller? „Also richtig viel, weil es wahnsinnig schwer ist, sich einen Namen zu machen. Und ich hab mir gedacht, ich versuch es jetzt über die Wettbewerbe. Und das ist jetzt der dritte Wettbewerb, den ich gewonnen habe innerhalb eines Jahres“, so die Kabarettistin. Anja Kaller erhält nicht nur die Trophäe, sondern wird auch heuer im Ennser Kulturzentrum d’Zuckerfabrik auftreten.

Ebenso großen Applaus ernteten die anderen Finalisten des Bewerbs Michael Lang, Georg Wochinz, Markus Oswald, Marecek & Musner und „Wanger Martina“. Außer Konkurrenz begeisterten Moderator Clemens Maria Schreiner und der heurige Showact von RaDeschnig – mit einer Musicalparodie und einer lebendigen Fußloop-Maschine. Für einen musikalischen Ohrenschmaus sorgte das Kärtner Quartett Klakradl.

Kartoffel im Fernsehen

Die Ennser Kleinkunstkartoffel wurde für ORF III aufgezeichnet und wird voraussichtlich am 27.2.2020 um 22.50 Uhr ausgestrahlt. Auch im kommenden Jahr soll es den Bewerb wieder geben. Als möglicher Termin wird der 21. Februar 2021 anivisiert. Bewerbungen von Kabarettistinnen und Kabarettisten nimmt der Kulturverein Pa-Events ab sofort entgegen.

www.kleinkunstkartoffel.at

ANJA KALLER: http://www.pianistin.at/solokabarett/

Fotos honorarfrei © Manfred Übelbacher

O-Töne und Filmaufnahmen vorhanden.

 

————

Kleinkunstkartoffel 2020 geht in die 13. Runde

Am 16. Februar 2020 findet die 13. Ennser Kleinkunstkartoffel um 19 Uhr in der Stadthalle Enns statt. Für den beliebten Kabarettwettbewerb haben sich zahlreiche Nachwuchsstars beworben.

Die Finalisten

Qualifiziert haben sich heuer Ben Marecek und Nikita Musner. Das junge Kabarettduo hat bereits beim „Grazer Kleinkunstvogel“ und beim „Goldenen Neulingsnagel“ für Aufsehen gesorgt. Jetzt starten der „grantige Osttiroler“ und der angeblich 1,80 Meter große Schweizer mit ihrem zweiten Bühnenprogramm „Drei“ durch, in dem sie sich auf eine humorvolle Zeitreise begeben. Mit ihrer modernen „Doppelconference“ wollen sie auch das Publikum in Enns begeistern.

Die Kleinkunstkartoffel-Jury hat sich ebenfalls für Wolfgang Huber mit seiner Kunstfigur „Wanger Martina“ ausgesprochen. Sie ist eine normale Innviertlerin. „So normal, dass es teilweise schon wehtut, ihr zuzuhören. Spätestens dann, wenn sie einen Innviertler Landler samt Jodler genauso falsch wie laut in den Raum knallt, spätestens dann schmerzt das Wissen, dass die Mutter jeder Satire brutale gesellschaftliche Wahrheit ist“, sagt Huber. Der junge Oberösterreicher wird mit Perücke, Ohrringe und Schminke garantiert für Staunen sorgen.

Unter den Finalisten ist heuer auch Michael Lang. Der Niederösterreicher war beim Amateurtheater und bei Faschingsgilden aktiv, nun begibt er sich auf für ihn unbekannte Kabarett-Bühnenbretter. Unter dem Titel „Katastrophe“ befasst er sich mit den Prüfungen, denen wir uns „in diesen Tagen und in diesem Land“ noch stellen müssen. Lang: „Es darf zum Lachen sein, es darf beklemmen, man kann auch nur schauen und sich wundern. Aber einschlafen soll bitte niemand.“

Gänzlich neu als Kabarettist wird Georg Wochinz auftreten. Er arbeitet selbstständig im Baunebengewerbe in Graz, hat aber ein gutes Auge für das Skurrile und Komische, das ihm im Alltag begegnet. Pointiert bringt er seine Beobachtungen und Erlebnisse zu Papier und erweckt das Ganze in seinem ersten Kabarettprogramm mit dem Titel „Perspektivenwechsel“ zum Leben. Bei der Kleinkunstkartoffel steht Wochinz zum – erst – vierten Mal auf der Bühne und lässt sein Publikum an seinem ganz normalen Alltagswahnsinn teilhaben.

Das Publikum darf sich auch auf Markus Oswald freuen. Statt im elterlichen Baumaschinenbetrieb in der Weststeiermark mit dem Werkzeugschlüssel zu hantieren, griff er lieber zum Notenschlüssel und zu jedem irgendwo verfügbaren Musikinstrument. Seither steht er mit verschiedensten Musikgruppen auf der Bühne. Aussagen wie: „So wie du dich auf der Bühne verhältst, das ist doch Kabarett!“, motivierten ihn dazu, diese Kunstform zu entdecken.

Musikalisch wird es auch mit Anja Kaller. Ihr  neues Programm „Wackelkontakt“ ist gerade im Entstehen und schreibt sich wie von selbst. Als Musik- und Sportlehrerin an einem Wiener Gymnasium und alleinerziehende Mutter eines 15-jährigen Sohnes werden ihr täglich neue Gags auf dem Silbertablett serviert – auch wenn die im ersten Moment oftmals gar nicht so zum Lachen sind. Das verehrte Publikum dient sozusagen jetzt als Mitglied von Anjas Selbsthilfegruppe zur Aufarbeitung ihres pädagogischen Alltags.“

Moderation, Musik und Showact

Die Kabarettistinnen und Kabarettisten werden auf der Bühne der Stadthalle jeweils zehn Minuten das Beste aus ihren Programmen darbieten. Das Publikum wählt per Stimmzettel, wer die „Ennser Kleinkunstkartoffel“ gewinnt. Clemens Maria Schreiner, der eben mit seiner neuen ORF-Show „Fakt oder Fake“ für Schlagzeilen sorgt, wird den abwechslungsreichen Wettbewerb moderieren. Als Showact konnte das preisgekrönte Kabarettduo RaDeschnig gewonnen werden. Die beiden Zwillingsschwestern aus Kärnten werden mit ihrer Formation Klakradl den Wettbewerb zudem musikalisch begleiten. Vorverkaufskarten gibt es bei oeticket.com und in allen Raiffeisenbanken.

 

 

 


Ennser Kleinkunstkartoffel wird Fernsehpreis

Wer sich auf die heurige Ennser Kleinkunstkartoffel in der Stadthalle Enns einstimmen möchte, hat am Samstag, 15. Februar, die Chance dazu: ORF III zeigt um 23.45 Uhr ein „Best of“ des Bewerbs aus dem Vorjahr. „Eine Riesenfreude für die kabarettistische Nachwuchsszene, für die Stadt Enns und hoffentlich auch für das Fernsehpublikum“, heißt es vom veranstaltenden Kulturverein Pa-Events.

ORF III Spezial: Junges Kabarett aus Österreich: Ennser Kleinkunstkartoffel 2019

Die lustigsten Künstler haben die dicksten Kartoffeln? Auf alle Fälle besitzen einige von ihnen die Ennser Kleinkunstkartoffel: Der oberösterreichische Kabarettpreis wird seit 2008 an die lustigsten Nachwuchskabarettisten des Landes verliehen. Darunter Namen wie BlöZinger, Christoph Fritz oder Rudi Schöller. ORF III gibt den heimischen Kabarett-Newcomern eine Bühne und zeigt die Highlights des Events 2019: Peter Klien überrascht mit einer Botschaft, Clemens Maria Schreiner moderiert, Angelika Niedetzky sorgt für den Showact – und die Nachwuchs-Humoristen Benedikt Mittmannsgruber, Manuel Thalhammer, Evelin Pichler, Jo Strauß, Christine Teichmann und Nikorrekt begeistern das Publikum. Eines steht fest: Die humoristische Zukunft des Landes ist gesichert!

https://tv.orf.at/program/orf3/20200215/935735101/

Kleinkunstkartoffel 2020 ebenfalls im TV

Am Tag darauf, also am 16. Februar 2020, findet dann um 19 Uhr die heurige Ennser Kleinkunstkartoffel in der Stadthalle Enns statt. Karten gibt es noch in allen Raiffeisenbanken und auf oeticket.com. Es treten auf: Clemens Maria Schreiner (Moderation), RaDeschnig (Showact), Klakradl (Band), Michael Lang, Georg Wochinz, Markus Oswald, Anja Kaller, Marecek & Musner und „Wanger Martina“ (Finalistinnen und Finalisten). Auch diese Veranstaltung wird für ORF III aufgezeichnet und wird voraussichtlich bereits am 27.2.2020 um 22.50 Uhr ausgestrahlt.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s